4. Int. Feuerwehroldtimertreffen Latsch, Südtirol

Erstellt: Sonntag, 30. Juli 2017 Geschrieben von Stefan Zettl

Zu Gast im Vinschgau, war unsere Oldtimergruppe vom 21. Bis 23. Juni 2017 beim 4. Internationalen Feuerwehroldtimertreffer der Freiwilligen Feuerwehr Latsch. Deren Einladung war insgesamt 400 Teilnehmer mit 80 Fahrzeugen aus fünf Nationen gefolgt.

 

Am Freitag um 15 Uhr ging es los, als wir uns mit unseren drei Oldtimern auf den Weg in Richtung Südtirol machten. Nach etwa fünf Stunden Fahrt und einigen kurzen Zwischenhalten erreichten wir unser Ziel, den Festplatz der Gemeinde Latsch. Nachdem wir unser Gepäck im Hotel verstaut hatten, ließen wir den Abend mit dem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Am Samstagmorgen ging es dann für uns und die rund 80 anderen Teilnehmer im Rahmen der Oldtimerrundfahrt ins Schnalstal. Ein besonderes Highlight auf der Rundfahrt war mit Sicherheit der Ausblick auf den Vernagt-Stausee. Nach etwa zwei Stunden endete die Rundfahrt im Ort Kurzras, welches mit 2011 m über dem Meeresspiegel der höchstgelegene Ort des Tals ist. Im Ort Kurzras befindet sich die Talstation der Schnalstaler Gletscherbahn welche an diesem Tag extra für die Teilnehmer des Oldtimertreffens geöffnet hatte. Einige von uns ergriffen die Gelegenheit und fuhren mit der Seilbahn innerhalb von sechs Minuten hinauf zur Bergstation auf der Grawand. Dort haben wir uns nachdem wir den Gipfel auf 3212 m Höhe erreicht hatten, den Hochjochferner-Gletscher angeschaut. Nach einigen Stunden fuhren wir wieder ins Tal, nach Kurzras, zurück. Nachdem wir und unsere Fahrzeuge wieder im Latsch’er Festplatz angekommen waren begann das Feuerwehrfest der Freiwilligen Feuerwehr Latsch.Wie auch zwei Jahre zuvor, war hierbei alles bis ins Detail organisiert. Das Fest dauerte für einige Teilnehmer bis in die frühen Morgenstunden an.

 

Am Morgen des 23.07. dann folgte der Festumzug durch Latsch, vom Bahnhofsgelände bis zum Festplatz mit anschließender Feldmesse und Fahrzeugsegnung. Anschließend fand die Preisverleihung statt, bei welcher unteranderem das älteste Fahrzeug, die stärkste Mannschaft und die weiteste Anreise prämiert wurde. Nachdem wir uns von unseren Latsch‘er Kameraden verabschiedet hatten, begaben wir uns gegen 14 Uhr auf den Weg nach Hause. Auf dem Weg kehrten wir noch für ein gemeinsames Abendessen ein und ließen das vergangene Wochenende Revue passieren. Gegen 20:30 Uhr sind wir dann reichlich erschöpft am Feuerwehrgerätehaus in Weilheim eingetroffen.

 

Bedanken möchten wir uns abschließend bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Latsch welche dieses tolle Oldtimertreffen erneut auf die Beine gestellt haben. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und wir würden uns sehr freuen wenn wir in zwei Jahren wieder mit unseren Oldtimern zu Gast in Latsch sein dürfen.

 

Hinweis: Fotos folgen in Kürze.